Schulhaus

cropped-03042009978.jpg

Die Schulanlage stammt aus dem Jahr 1904 und befindet sich zwischen der Boschetsrieder und der Malmedystraße in der Nähe der U-Bahn-Station Obersendling (U3-U6).

Der Haupteingang liegt an der Boschetsrieder Straße. Durch diesen Haupteingang betreten und verlassen die Kinder in der Regel die Schule. Hier werden die Kinder auch von ihren Eltern am Morgen entlassen und mittags abgeholt. Der Haupteingang sowie Schulhofeingang Malmedystraße sind aus Sicherheitsgründen nur von 07.30 Uhr bis 08.15 Uhr am Morgen geöffnet. Ab 13.15 Uhr ist der so genannte “Horteingang” geöffnet, damit die Kinder aus dem Hort und aus der Mittagsbetreuung abgeholt werden können. In der Zeit dazwischen nutzen Besucher, Lieferanten und Handwerker die Klingelanlage am Haupteingang.

Auf dem Pausenhof befinden sich ein Spielplatz, ein Klettergerüst, ein Verkehrsübungsplatz sowie ein Sportplatz mit Spielfeld, Wiese, Weitsprunganlage und 100-m-Laufbahn.

Die  Schule beherbergt zusätzlich eine ausgelagerte Schule aus dem Förderzentrum Süd, außerdem einen Städtischen Hort und die private Mittagsbetreuung Boschlkinder e.V. (Elterninitiative). Im Schuljahr 2017/18 finden 18 Grundschulklassen (davon vier Ganztagsklassen und zwei Deutschförderklassen) Platz im Stammhaus.

Die Tendenz der Schülerzahlen ist auf Grund der umliegenden Baugebiete stark steigend.

Die Klassenzimmer im Stammhaus sind im Vergleich zu neu gebauten Schulhäusern relativ groß. Sie verfügen zum Teil über Wärmeschutzfenster. Ein Computerraum (gemeinsame Nutzung mit Förderzentrum) und zwei Kleinsporthallen stehen zur Verfügung.  Das Sekretariat der Grundschule befindet sich im 1.Stock und ist während der Unterrichtszeiten besetzt. Im Erdgeschoss liegt das Büro der Technischen Hausverwaltung (Heinz Grießmann und Gordana Nonkovic).

Seit dem Jahr 2010 wird die Schule in jedem Jahr durch teils sehr umfangreiche Baumaßnahmen renoviert. So wurden z.B. teilweise bereits neue Fenster eingesetzt, im Untergeschoss wurden zwei neue Werkräume ausgebaut, zudem entstanden Speiseräume und Differenzierungsräume für den Ganztagsbetrieb, im August 2017 wurde die Renovierung der Toilettenanlagen abgeschlossen.

Eine zentrale Versorgungsküche für alle Einrichtungen im Haus ist geplant, weiters die Lärmschutzertüchtigung in den Klassenräumen und der Austausch weiterer Fenster.

28.09.2015

Montag, 28.09.2015, 06.50 Uhr

Merken

Merken

Merken