2016

September 2016

“Das Leben ist ein Lernprozess bis zum letzten Atemzug.”

Jutta Limbach (+10.09.2016) (https://de.wikipedia.org/wiki/Jutta_Limbach)

______________________________________________________________

“Der beste Weg, um zu einer großen Vollkommenheit zu gelangen, ist fast immer der, sich in kleinen Dingen alle Mühe zu geben.”

Maria Ward, 1585-1645 (https://de.wikipedia.org/wiki/Maria_Ward)

______________________________________________________________

Septembermorgen

Im Nebel ruhet noch die Welt,
noch träumen Wald und Wiesen;
bald siehst du, wenn der Schleier fällt,
den blauen Himmel unverstellt,
herbstkräftig die gedämpfte Welt
in warmem Golde fließen.

Eduard Mörike (https://de.wikipedia.org/wiki/Eduard_M%C3%B6rike)

______________________________________________________________

Oktober

“Glaube nur, du hast viel getan,
Wenn dir Geduld gewöhnest an.”

Johann Wolfgang von Goethe (https://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Wolfgang_von_Goethe)

______________________________________________________________

“Güte, Liebe, Mitgefühl, Sanftheit sind nicht nur Dinge für Weichlinge. Sie sind Dinge, nach denen die Welt sich letztlich sehnt.”

Desmond Mpilo Tutu  (https://de.wikipedia.org/wiki/Desmond_Tutu)

______________________________________________________________

“Das Urteil der Menschen mache dich immer nachdenklich, aber niemals verzagt.”

August von Platen  (https://de.wikipedia.org/wiki/August_von_Platen-Hallerm%C3%BCnde)

______________________________________________________________

November

“Heute geh ich. Komm ich wieder,
singen wir ganz andre Lieder.
Wo so viel sich hoffen lässt,
ist der Abschied ja ein Fest.”

Johann Wolfgang von Goethe  (http://www.johann-wolfgang-goethe.de/)

______________________________________________________________

Menschen ohne glückliche Kindheit entwickeln im Leben eine Art Widerhaken, an dem sich später aller Kummer fängt.”

Selma Lagerlöf (1858 – 1940), Nobelpreis für Literatur 1909
(https://de.wikipedia.org/wiki/Selma_Lagerl%C3%B6f)

______________________________________________________________

“Das Leben ist wie ein Fahrrad.

Man muß sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.”

Albert Einstein am 5. Februar 1930 in einem Brief an seinen Sohn Eduard
https://de.wikipedia.org/wiki/Albert_Einstein

______________________________________________________________

Dezember

 “Nikolo bum bum! Der Nikolo geht um! Draußen is´so huscherl koid, der Nikolo, der kimmt iatz boid! Und kehrt g´wiß bei uns ein, do miass ma fein brav sei!”

Bayerisches Nikolauslied

______________________________________________________________

“Geld ist besser als Armut – wenn auch nur aus finanziellen Gründen.”

Woody Allen, Dezemberkind (https://de.wikipedia.org/wiki/Woody_Allen)

______________________________________________________________

“Ich muss nicht unbedingt gewinnen, aber ich muß ehrlich sein.

Ich muss nicht unbedingt erfolgreich sein,

aber ich muss nach dem Licht streben, das in mir ist.”

Abraham Lincoln (https://de.wikipedia.org/wiki/Abraham_Lincoln)

______________________________________________________________